✆ 0 5121 / 16 77 0  |  ✉ zentrale@caritas-hildesheim.de

Hausaufgabenhilfe

Logo Etui

Die Hausaufgaben sind gleich, doch die Rahmenbedingungen bei Kindern unterscheiden sich: So gibt es beispielsweise Kinder, die sich ein Zimmer mit ihren Geschwistern teilen müssen und keinen Platz für einen Schreibtisch haben. Andere müssen bereits auf Geschwister aufpassen und haben kaum Zeit, die Hausaufgaben sorgfältig zu erledigen. Auch die Unterstützung durch Eltern entfällt oft, vor allem wenn diese selbst nur schlecht lesen und schreiben können.

Mit Blick auf diesen schwierigen Alltag zahlreicher Kinder unterstützt das Hausaufgabenhilfe-Projekt ETUI einkommensschwache und sozial benachteiligte Familien. Hier gibt es viele Kinder und Jugendliche, die trotz einer hohen Lern- und Leistungsbereitschaft ohne zusätzliche Förderung „auf der Strecke bleiben“ würden.

Ziele der Hausaufgabenhilfe

Das Ziel von ETUI ist es, dass diese Kinder und Jugendlichen die bestmögliche Unterstützung erhalten, um gute Bildungsabschlüsse erreichen zu können. Das bedeutet insbesondere:

  • Förderung der Sprach- und Lesekompetenz durch gezielte Angebote;
  • Schaffung von entspannten „Lernklimazonen“ als Grundlage für erfolgreiches Lernen;
  • Qualifizierung durch mediengestütztes Lernen;
  • Aufbau einer Lob- und Anerkennungskultur zur Stärkung des Selbstwertgefühls;
  • Verbesserung der häuslichen Situation durch Auslagerung der Lehr-/Lernsituationen zu ETUI;
  • Förderung des Sozial- und Lernverhaltens als Basis für ein gelingendes Miteinander;
  • Unterstützung von Eltern beim Zurechtfinden im deutschen Bildungswesen, zur Verbesserung der schulischen Situation ihrer Kinder.

Das Projekt

Wie gebildet Kinder und Jugendliche sind und welche Abschlüsse sie erreichen, hängt zu einem großen Teil von ihrem sozialen Umfeld ab. Diese Erkenntnis hat 2008 zur Gründung von ETUI geführt. Der Geschäftsbereich Gemeinwesenarbeit kooperiert dabei mit der Eilsabeth-von-Rantzau-Schule, einer staatlich anerkannten Berufsbildende Schulen für Sozialwesen des Caritasverbandes für die Diözese Hildesheim e.V.

Die Hausaufgabenhilfe ETUI gibt es mittlerweile an neun Standorten in Hildesheim. Von Montag bis Donnerstag werden die Kinder und Jugendlichen bei ihren Hausaufgaben begleitet. Am Freitag gibt es zum Teil die Möglichkeit für gemeinsame Unternehmungen und spielerische Aktionen abseits der Hausaufgaben. In der Hausaufgabenhilfe in den Stadtteilen Stadtfeld, Fahrenheit, Oststadt, Nordstadt und Münchewiese engagieren sich neben den pädagogischen Fachkräften rund 60 Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Erzieher- und Erzieherinnenausbildung an der Elisabeth-von-Rantzau-Schule. Auch Studierende, Seniorinnen und Senioren sowie pensionierte Lehrkräfte unterstützen ETUI mit viel Engagement. Das Freiwilligen-Zentrum BONUS unterstützt dabei durch die Vermittlung von Freiwilligen aller Generationen.

ETUI ist eine wertvolle Hilfe – aber ist selbst auch auf Mithilfe angewiesen, denn das Projekt muss komplett durch Spenden finanziert werden. Dazu hat sich ein Förderkreis gebildet, in dem Einrichtungen, Firmen und Institutionen vertreten sind, die ETUI in besonderer Weise unterstützen. Darüber hinaus bedarf es weiterer Sponsoren und Spender, die das Projekt möglichst langfristig unterstützten. Damit gewinnt ETUI an Planungssicherheit und die Mitarbeiter können sich ganz auf die Arbeit mit den Kindern konzentrieren.

So können Sie ETUI unterstützen:

Mitarbeit: Wer den ETUI-Kindern beim Lesen, Rechnen und Schreiben helfen möchte, ist gerne gesehen. Ein Einsatz ist flexibel nach den eigenen Möglichkeiten zu gestalten.

Geldspenden: Die ETUI-Hausaufgabenhilfe braucht einen verlässlichen finanziellen Rahmen, um die laufenden Kosten für Mitarbeiter, Einrichtung und Ausstattung bezahlen zu können. Einmalige Spenden sind daher ebenso willkommen wie eine längerfristige Förderung.

Sachspenden: Benötigt werden regelmäßig Schulmaterialien für die ETUI-Kinder – oft fehlen die kleinen Dinge wie Stifte, Füller, Lineale oder Tintenkiller. Für die ETUI-Kinder der höheren Klassen sind auch Taschenrechner, Millimeterpapier, Zirkel und Geo-Dreiecke erforderlich. Aber auch Lernspiele, aktuelle Sachbücher oder Lern-Software sind hilfreich bei der Lernförderung. 

 

Kontakt

Hausaufgabenhilfe„ETUI“
Projektwohnung Stadtfeld
Triftäckerstr. 39
31135 Hildesheim
Telefon: 0 51 21 /  20 63 394
E-Mail: etui@caritas-hildesheim.de

Projektleiter Jörg Piprek
Mobil: (0179) 375 90 98
E-Mail: joerg.piprek@caritas-hildesheim.de

 

Kooperationspartner:

Caritasverband für die Diözese Hildesheim e.V.
Elisabeth-von-Rantzau-Schule
staatl. anerkannte berufsbildende Schule für Sozialwesen
Schulleiter Prof. Alois-Ernst Ehbrecht
Telefon: 0 51 21 / 809 04 90
E-Mail: info@evrs.de
Internet: www.evrs.de

 

Spendenkonto

Caritas für Stadt und Landkreis Hildesheim e.V.
Institut: Darlehnskasse Münster eG
IBAN: DE 44 4006 0265 0033 0990 00
BIC: GENODEM1DKM
Stichwort: „Spende ETUI“