✆ 0 5121 / 16 77 0  |  ✉ zentrale@caritas-hildesheim.de

Legasthenietherapie

Es ist keine Frage von Intelligenz. Trotz fleißigen Übens können manche Kinder sich die Schreibweise von Worten einfach nicht merken. Und das Lesen bereitet ihnen große Schwierigkeiten - auch in höheren Klassen. Doch für Kinder und Jugendliche, die unter Legasthenie leiden, gibt es Hilfe.

Die Misserfolge, die die Kinder deshalb ständig erleben, führen in den meisten Fällen zu seelischen Problemen. Ihr Selbstwertgefühl ist gestört, Motivationsverlust, Schulangst und psychosomatische Beschwerden sind nicht selten Folgen einer Lese-Rechtschreibstörung.Legasthenie ist eine Störung beim Erlernen des Lesens und Schreibens bei normaler, manchmal auch überdurchschnittlicher Begabung des Kindes. Statistisch gesehen sind 8 Prozent aller Kinder eines Jahrgangs betroffen. Grund sind vor allem Wahrnehmungsstörungen, welche die Zuordnung von Lauten und Buchstaben erschweren.

Anzeichen einer Legasthenie

Lesen
Das Kind hat große Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und liest auch in höheren Klassenstufen sehr langsam und stockend und es macht viele Fehler. Anhand weniger bekannter Buchstaben versucht es, die Wortbedeutung zu erraten.

Schreiben
Das Kind macht sehr viele Fehler im Diktat, auch wenn es geübt wurde, da es sich Schreibweisen von Wörtern langfristig nicht merken kann. Oft lässt es Buchstaben und Silben weg und vertauscht ähnlich klingende Buchstaben.

Unser Angebot

Wir verstehen uns als Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Legasthenie, beraten Sie kostenlos und erläutern Ihnen auch die Wege zu Diagnose und Therapie.

Wenn bei Ihrem Kind eine Legasthenie diagnostiziert wurde, bieten wir eine qualifizierte Legasthenietherapie.

Die Therapie entlastet die Kinder nicht nur seelisch, sie gibt ihnen auch Techniken und Strategien in die Hand, die es ihnen ermöglichen, das Lesen und Rechtschreiben trotz ihrer Störung zu erlernen. Durch die Erfolge gewinnen sie ihr Selbstvertrauen zurück und gehen wieder unbeschwerter in die Schule.

Wir arbeiten nach dem wissenschaftlich überprüften Reuter-Liehr-Konzept. Die Therapie findet in Einzelsitzungen einmal wöchentlich statt, ist auf jedes Kind individuell zugeschnitten und dauert etwa 2 Jahre. Ein Übungsprogramm für zu Hause ergänzt die Therapie. Unumgänglich ist die Einbindung der Eltern und der Lehrer.

Kosten

Die Kosten für eine Legasthenietherapie können unter bestimmten Umständen vom Jugendamt übernommen werden. Die Beratung ist für Sie kostenlos.

Unsere Therapeutinnen

Birgit Jacobi
Teamleiterin, Legasthenietherapeutin, Gymnasiallehrerin

Magdalena Paasche
Legasthenietherapeutin, Dipl.-Sozialpädagogin

Barbara Steffes
Legasthenietherapeutin, Dipl.-Sozialpädagogin

Kontakt

Telefon: 0 51 21 / 16 77 226
E-Mail jeb@caritas-hildesheim.de