✆ 0 5121 / 16 77 0  |  ✉ zentrale@caritas-hildesheim.de

Willkommen in Hildesheim

Unter dem Motto „Willkommen in Hildesheim“ bietet die Jugend- und Familienhilfe des Caritasverbandes für Stadt und Landkreis Hildesheim e.V. Hilfe und Unterstützung für Flüchtlinge an. Neben einem offenen Treff gehört dazu eine Zaubergruppe, eine Sprachgruppe sowie ein interkulturelles Training für Jugendliche. Gefördert wird das zunächst auf zwei Jahre ausgerichtete Projekt durch die Deutsche Fernsehlotterie.

Ein erster Baustein ist der Offene Treff, zu dem sowohl Flüchtlinge als auch Einheimische immer montags in ungeraden Kalenderwochen eingeladen sind. Hier soll über eine gemeinsame spielerische Tätigkeit und in ungezwungener Atmosphäre Kontakt und Begegnung miteinander möglich werden. Die Treffen finden im Caritashaus (Pfaffenstieg 12, Hildesheim) von 18.30 bis 20.30 Uhr statt. Begleitet wird der Offene Treff durch die Sozialarbeiter Laszlo-Lorand Mittay und Daniel Ottleben, der auch das gesamte Projekt koordiniert. Langfristiges Ziel des offenen Treffs ist eine verstärkte ehrenamtliche Mitarbeit und Gestaltung durch die Teilnehmer.

Die Zaubergruppe „Jacks of Spades“ als weiterer Baustein richtet sich vor allem an unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Jeweils acht Jungen zwischen 13 und 17 Jahren sollen sich in den wöchentlichen Treffen aber nicht nur in der Magie üben, sondern auch ihr Selbstbewusstsein stärken können. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Zauberei sprachliche Hemmnisse überwinden kann und so Menschen über das Staunen miteinander verbindet“, erklärt Ottleben. Auftritte soll es etwa alle drei Monate geben.

Dem Spracherwerb widmet sich der dritte Bereich des Projektes. In Kleingruppen sollen Flüchtlinge mit der deutschen Sprache vertraut gemacht werden, wobei vor allem ein Konzept aus der Legasthenietherapie zum Tragen kommt. Dieses Angebot wird von Birgit Jacobi mit wechselnden Kleingruppen durchgeführt und ist eine Ergänzung zu den Deutschkursen für die Flüchtlinge.

Abgerundet wird das Willkommens-Projekt durch ein interkulturelles Kompetenztraining für Jugendliche. Dabei sollen alltagspraktische Tätigkeiten im Mittelpunkt stehen wie Einkaufen, Bus fahren, oder Müll entsorgen. Ziel des Trainings ist es, den Flüchtlingen die deutsche Kultur und Gesellschaft näher zu bringen und ihnen so die Integration zu erleichtern. Jedes Training umfasst zwei Stunden pro Woche über einen Zeitraum von jeweils acht Wochen.

Informationen und Kontakt

Daniel Ottleben
Jugend- und Familienhilfe
Telefon: 0 51 21 / 167 72 26
E-Mail: jeb@caritas-hildesheim.de

 

Logo der Deutschen Fernsehlotterie

Das Projekt "Willkommen in Hildesheim" wird gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie.